WB00771_.gif (436 Byte)

 

Die Schraube 3 bestimmt, wie weit sich die 3. Oktavklappe öffnet. Dies hat Einfluß auf die Töne e3, f3, fis3, g3, gis3. Die Öffnung dieser Klappe entscheidet, ob die Töne gut und leicht ansprechen.  Bei e3 oder f3 hat die Öffnung der Klappe einen größeren Einfluß auf die Intonation als bei den anderen Tönen. Es ist zu empfehlen, diese Klappe zunächst über den Ton e3 einzustellen, da dieser Ton am empfindlichsten auf die Klappenöffnung reagiert. Ziel der Einstellung soll sein, daß der Ton e3 im leisen Bereich leicht anspricht, und daß die Intonation im Vergleichen mit den anderen Oktaven genau stimmt. Danach soll geprüft werden, ob die getroffene Einstellung auch für die anderen Töne geeignet ist. 

                                                                       

         

intookt2.gif (2121 Byte)